FANDOM


Der männliche Aasimar, halb-elfischer Abstammung, dessen menschlicher Vater bereits gestorben ist, ist mittleren Alters und hat ein bescheidenes, aber gutmütiges Wesen. Er lebt und kämpft für die Göttin des Lichts, Kolya.

Seine Gabe, mit Pferden und anderen Tieren gut umgehen zu können, sorgte schließlich in einem Rasthof am Wasserpass für eine Anstellung als Stallbursche, die er mit Freuden und über mehrere Jahrzehnte lang ausführte. Nach der schicksalhaften Begegnung mit dem Engel Elason wurden Azatirons celestischen und arkanen Kräfte geweckt. Sie ermöglichen ihm seither mit Elason zu einem Wesen zu verschmelzen und gegen das Böse zu kämpfen. Azatiron zog nach Wolynien, wo er seiner Bestimmung gerecht werden sollte.